Menü schließen

Umsatzplus von gut drei Prozent im Jahr 2017

Der Zubehörspezialist Prinz konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von gut drei Prozent erzielen. „Damit liegen wir zwar hinter den gesteckten Zielen, in der Gesamtbeurteilung war es aber ein gutes Jahr", berichtet Katharina Prinz, Geschäftsführerin der Carl Prinz GmbH & Co. KG.

Insgesamt habe sich das Unternehmen breiter aufgestellt, um die unterschiedlichen Anfragen von Kunden und Architekten abzudecken. Die Marktveränderungen im Bodenbelagbereich hätten sich auf das Sortiment ausgewirkt: „Frühzeitig und konsequent haben wir unser Fertigungsprogramm stärker auf Designbeläge ausgerichtet", sagt Nobert Lauhöfer, Leiter Anwendungstechnik.

3/18 bwd

Zurück zu Presse und News